Seit 65 Jahren im gewerblichen Rechtsschutz tätig

Die Patentanwaltskanzlei Roche, von Westernhagen & Ehresmann (vormals: Ostriga, Sonnet, Wirths & Roche) blickt auf eine lange und stetige Entwicklung zurück. Die Gründung der Sozietät erfolgte im Jahre 1950 durch Patentanwalt Dipl.-Ing. Helmut Sonnet. Technische Schwerpunkte der Bearbeitung lagen – entsprechend der regionalen Prägung der Städte des Bergischen Landes – zunächst auf dem Gebiet der Handwerkzeuge und Messerschmiedewaren sowie der Textil- und Werkzeugmaschinen. Wuppertal war die Stadt der Weber, Bandwirker und Färber, während die Nachbarstädte Remscheid und Solingen für die Herstellung von Werkzeugen und Schneidgeräten berühmt waren. Im Zuge des Strukturwandels in der Region, und über zahlreiche Weiterempfehlungen gewann die Kanzlei eine Vielzahl von insbesondere mittelständischen Firmen auf unterschiedlichsten Gebieten der Technik als Mandant. Heutzutage erstreckt sich der Wirkungskreis der Kanzlei auf alle technischen und rechtlichen Gebiete des gewerblichen Rechtsschutzes.

Die Kanzlei vertritt Mandanten aus dem In- und Ausland, und führt Verfahren vor zuständigen Behörden – völlig selbstverständlich – in deutscher, englischer und französischer Sprache.

Die Kanzlei wird heute mit Dipl.-Phys. Florian Roche, LL.M., Dipl.-Ing. Tilo von Westernhagen und Dipl.-Geo-Phys. Lars Ehresmann von drei Partnern geführt. Sämtliche Patentanwälte sind in dieser Kanzlei zum Patentanwalt ausgebildet worden.

Die Kanzlei beschäftigt darüber hinaus 14 Mitarbeiter, darunter Rechercheure, und technische Zeichner.

Aufgrund unserer mehr als 65-jährigen Erfahrung können wir auf ein leistungsstarkes und verlässliches Netzwerks von Korrespondenzanwälten im In- und Ausland zurückgreifen.

Die Partner

Florian Roche

Florian Roche, geboren 1969 in Wuppertal, studierte nach dem Abitur an der RWTH Aachen Physik. Seine experimentelle Diplomarbeit in der Grundlagenforschung der Metallphysik bei hohen Magnetfeldern und tiefen Temperaturen fertigte er am Max-Planck-Institut für hohe Magnetfelder / Centre de la Recherche Scientifique in Grenoble, Frankreich an.

Mehr erfahren …

Florian Roche, LL.M., Diplom-Physiker

Florian Roche, geboren 1969 in Wuppertal, studierte nach dem Abitur an der RWTH Aachen Physik. Seine experimentelle Diplomarbeit in der Grundlagenforschung der Metallphysik bei hohen Magnetfeldern und tiefen Temperaturen fertigte er am Max-Planck-Institut für hohe Magnetfelder / Centre de la Recherche Scientifique in Grenoble, Frankreich an.

Seit 1996 ist Florian Roche im gewerblichen Rechtsschutz tätig. Er absolvierte das Studium „Recht für Patentanwälte“ an der FernUniversität Hagen sowie Ausbildungen an der Patentstreitkammer des Landgerichtes Düsseldorf, beim Deutschen Patent- und Markenamt und beim Bundespatentgericht in München.

Die Zulassung zur Patentanwaltschaft erfolgte zu Beginn des Jahres 2000. Ein zweijähriges Weiterbildungsstudium „Europäischer gewerblicher Rechtsschutz“ schloss Florian Roche im Dezember 2006 als einer der ersten 60 Patentanwälte Deutschlands erfolgreich mit dem Titel „Master of Laws“ (LL.M.) ab.

Seit dem Jahre 2003 ist Florian Roche Sozius der Kanzlei. Er berät seine Mandanten in allen Bereichen des gewerblichen Rechtsschutzes, in deutscher, englischer und französischer Sprache. 

Florian Roche ist zugelassen als

  • deutscher Patentanwalt,
  • European Patent Attorney,
  • European Trademark Attorney und
  • European Design Attorney.

Mitgliedschaften

  • Bundesverband Deutscher Patentanwälte e.V.
  • GRUR e.V.
  • Vereinigung nordrhein-westfälischer Patentanwälte e.V.
  • FICPI Fédération Internationale des Conseils en Propriété Intellectuelle
  • Deutsche physikalische Gesellschaft

 

Download Vistenkarte (.vcf)

Tilo von Westernhagen

Tilo von Westernhagen, 1968 in Göttingen geboren, studierte nach dem Abitur Allgemeinen Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Produktionstechnik an der Universität Hannover. Er arbeitete anschließend vier Jahre in der Industrie im Bereich der Fertigung. Als Patentanwaltskandidat absolvierte Tilo von Westernhagen das Studium „Recht für Patentanwälte“ ...

Mehr erfahren ...

Tilo von Westernhagen, Diplom-Ingenieur Maschinenbau

Tilo von Westernhagen, 1968 in Göttingen geboren, studierte nach dem Abitur Allgemeinen Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Produktionstechnik an der Universität Hannover. Er arbeitete anschließend vier Jahre in der Industrie im Bereich der Fertigung. Als Patentanwaltskandidat absolvierte Tilo von Westernhagen das Studium „Recht für Patentanwälte“ an der FernUniversität Hagen sowie Ausbildungen am Oberlandesgericht Düsseldorf, beim Deutschen Patent- und Markenamt sowie beim Bundespatentgericht in München.

Seit 2003 ist Tilo von Westernhagen deutscher Patentanwalt. Zum 1. Januar 2008 trat er als Sozius in die Kanzlei ein. Er betreut Mandanten auf allen Gebieten des gewerblichen Rechtsschutzes.

Tilo von Westernhagen ist zugelassen als

  • deutscher Patentanwalt,
  • European Trademark Attorney und
  • European Design Attorney.

Download Vistenkarte (.vcf)

Lars Ehresmann

Lars Ehresmann wurde 1976 in Kiel geboren und studierte nach dem Abitur an der dortigen Christian-Albrechts-Universität Geophysik. Das Diplom erlangte er in Folge einer Arbeit über die Messung und Auswertung mikroseismischer Signale. Im Jahre 2004 schloss er erfolgreich ein Aufbaustudium der Betriebswirtschaftslehre ab.

Mehr erfahren ...

Lars Ehresmann, Diplom-Geophysiker

Lars Ehresmann wurde 1976 in Kiel geboren und studierte nach dem Abitur an der dortigen Christian-Albrechts-Universität Geophysik. Das Diplom erlangte er in Folge einer Arbeit über die Messung und Auswertung mikroseismischer Signale. Im Jahre 2004 schloss er erfolgreich ein Aufbaustudium der Betriebswirtschaftslehre ab. Zudem absolvierte Lars Ehresmann das „Studium Recht für Patentanwälte“ an der FernUniversität Hagen sowie eine Ausbildung an der Patentstreitkammer des Landgerichtes Düsseldorf.

Im Jahr 2007 folgte das Referendariat beim Deutschen Patent- und Markenamt in München und beim Bundespatentgericht. Seit 2008 ist Lars Ehresmann als deutscher sowie als europäischer Patentanwalt zugelassen.

Im Jahr 2012 trat Lars Ehresmann als Sozius in die Kanzlei ein.

Lars Ehresmann ist zugelassen als

  •  deutscher Patentanwalt,
  •  European Patent Attorney,
  •  European Trademark Attorney und
  •  European Design Attorney.


Download Vistenkarte (.vcf)

Geschichte der Kanzlei

1950

Gründung der Kanzlei durch Patentanwalt Dipl.-Ing. Helmut Sonnet

1974

Herr Dipl.-Ing. Harald Ostriga gründet mit Herrn Patentanwalt Helmut Sonnet eine Sozietät und die Kanzlei gewinnt zahlreiche mittelständische Unternehmen als Mandanten hinzu.

1975

Herr Dipl.-Ing. Maschinenbau Bernd Sonnet, der Sohn des Firmengründers, tritt in die Sozietät ein. Herr Bernd Sonnet war zum Zeitpunkt seiner Zulassung der jüngste, zugelassene Patentanwalt der Bundesrepublik Deutschland.

1996

Beginn der Ausbildung von Herrn Dipl.-Phys. Florian Roche zum Patentanwalt durch Patentanwalt Bernd Sonnet und Patentanwalt Harald Ostriga

2003

Aufnahme von Patentanwalt Florian Roche als Partner in die Sozietät und Umfirmierung der Sozietät von Ostriga, Sonnet, Wirths in Ostriga, Sonnet, Wirths & Roche

2008

Die Kanzlei verjüngt sich: Herr Patentanwalt Dipl.-Ing. Tilo von Westernhagen wird als Partner in die Sozietät aufgenommen. Zeitgleich scheiden Herr Patentanwalt Dipl.-Ing. Harald Ostriga und Herr Patentanwalt Dipl.-Ing. Bernd Sonnet als Gesellschafter aus.

2009

Umzug der Kanzlei von ihren 1950 bezogenen Räumlichkeiten in Stresemannstr. 6-8 in die Friedrich-Engels-Allee 430-432, in die vormaligen Räume des Arbeitsgerichts Wuppertal.
Das zeitgemäße Bürogebäude bietet der Kanzlei Entwicklungsmöglichkeiten auf über 1000qm² Bürofläche.

April 2012

Beitritt von Patentanwalt Dipl.-Geo.-Phys. Lars Ehresmann als Sozius in die Kanzlei und Umfirmierung der Kanzlei von Ostriga, Sonnet, Wirths & Roche in Roche, von Westernhagen & Ehresmann

März 2019

Umzug der Kanzlei innerhalb Wuppertals. Die neuen Büroräume im Herzen Elberfelds bieten ein deutlich verbessertes Arbeitsumfeld und erleichtern die Anreise für unsere Kunden und Mitarbeiter.